Dienstag, 13. Juli 2010

Cupcake-Workshop

Ich hatte ja versprochen einen Workshop zu meinen Cupcakes zu machen und heut hab ich die Gunst der Stunde mal schnell genutzt...Hier bahnte sich ein Gewitter an (dachte ich jedenfalls)-es stürmte wie nichts Gutes,grummelt an allen Ecken und Kanten,aber es fiel kein Tröpfchen vom Himmel...das einzigste was fiel war der Strom und zwar AUS *g*...Frau kann ohne Strom ja eh nix tun,also hab ich in der stromlosen Zeit mal schnell einen Cupcake gewerkelt und fleißig nebenbei geknippst ;o)...Hoffe ich krieg das jetzt auch alles verständlich hin,aber so schwer ists auch nicht,sind nur viele Fotos ;o)

Also ihr braucht:
1 Becher mit Deckel (die kleinen Brotaufstrichbecher von Al** machen sich gut),1 Stoffstreifen in der breite eures Bechers,3 Stoffquadrate (Maße bei einem Becher von 8cm Durchmesser: 21x21 , 15x 15 , 10x10 cm),Klebstoff,Dekozeug,Füllwatte und 1 lange Nadel und nach Möglichkeit reißfestes Garn

Als erstes beklebt ihr euren Becher mit dem Stoffstreifen-Ich messe vorher nie aus,sondern schneide nach dem Trocknen des Klebers einfach überstehenden Stoff ab *gg*
Dann bohrt ihr euch 2 Löcher in den Deckel des Bechers:
Als nächstes nehmt ihr euch das größte Stoffquadrat und reiht es mit Nadel und Faden rundum ein...man könnte auch nen Kreis nehmen,aber dann wirds mir persönlich zu rund und wer backt schon nen völlig symetrischen Muffin/Cupcake ...außerdem läßt sich son Quadrat auch leichter ausm Stoff ausschneiden...wir denken ja praktisch *gg*
Ihr solltet dann also eine Art Säckchen haben...
...dieses füllt ihr nun mit der Füllwatte...gern etwas lockerer,denn fällt es irgendwie schöner...und schließt das Säckchen mit ein paar Nadelstichen:
Das Gleiche macht ihr nun mit den anderen beiden Quadraten...sollte dann ungefähr so aussehen:
Nun knotet ihr einen schönen langen Faden ordentlich an den beiden Deckelöchern fest...schön fest,der muß nbißchen was aushalten *g*
Jetzt nehmt ihr euch den ersten und größtenTeil der Cupcakehaube,setzt diesen mittig auf den Deckel und stecht mit der Nadel direkt durch das Haubenteil (was fürn doofes Wort,aber mir fällt kein anderes ein *g*) und wieder zurück durch den Deckel,so dass die Nadel wieder in der Ausgangsposition ist...
Nun wird´s schon etwas kniffliger...ihr nehmt jetzt das zweite Haubenteil und stecht mit der Nadel durch den Deckel,durchs erste Haubenteil und durchs zweite ...
...und wieder zurück durch den Deckel...ruhig ordentlich festziehen,dann formen sich die Teile schöner...
Jetzt macht ihr das selbe mit dem dritten Haubenteil...durch den Deckel,durchs erste,durchs zweite und durchs dritte Haubenteil...dabei ein bißchen platt drücken,sonst kommt man da nur schwer durch...
...bevor ich nun wieder durch alle 3 Teile zurück durch den Deckel steche,setze ich gleich mein Häkelblümchen mit auf...
...und auch gleich eine Holzperle...
...nun drücke ich alles ordentlich platt und gehe wieder zurück durch die Blume und alle 3 Haubenteile und durch den Deckel...das Loch im Deckel zu treffen erfordert etwas Geduld *gg*
...wieder alles ordentlich mit Spannung festziehen und den Faden am Deckel befestigen...
...jetzt setzt ihr nur noch die fertige Haube auf den Becher und könnt anfangen nach Lust und Laune zu dekorieren...

Feeeeeeertisch *gg*


Hoffe es ist einigermaßen verständlich...falls nicht...könnt ihr gerne fragen ;o)

Kommentare:

  1. Danke für den gelungenen Workshop.
    Jetzt muß ich nur mal schauen wo ich so Becherchen herbekomme.
    LG

    AntwortenLöschen
  2. Super Dankeschön für die tolle Anleitung.

    Werde ich mir gleich mal abspeichern.

    Lg Michi

    AntwortenLöschen
  3. WOW, das ist ja genial. Vielen Dank für die verständliche Anleitung!
    Ich bin total begeistert!!!

    AntwortenLöschen